Picture Source: Cheryl Jacobs Nicolai

Superwoman…

Sie hat einen top bezahlten (Traum-) Job, engagiert sich nebenbei ehrenamtlich im Ortsansässigen Tierheim und sieht selbst nach der Geburt ihrer beiden zuckersüßen Kinder immer noch super aus:

Schwangerschaftsstreifen? Fehlanzeige.

Erschlaffter Busen? Nope.

Spanx? Nicht nötig.

Erlaschter Pipistrahl? Bitte was?!

Caramba Mama gibt gern Gas, deswegen sind Fitness und Yoga neben dem Elternverein für frühkindliche – musische – Entwicklung ihre liebsten Nebenbeschäftigungen.

Gekocht, gebacken, geküsst, gespielt, geduscht, geschminkt, Wäsche gewaschen, aufgeräumt, geputzt und die Kinder von A nach B gefahren haben, will sie schließlich auch noch, bevor ihr Traummann nach der Arbeit zurück ins Traumhaus mit der Traumaussicht und der Traumnachbarschaft, kommt.

Ob sie irgendwas einnimmt? Außer den frischgepressten Obst- und Gemüse-Säften selbstverständlich- NICHT!

Und keine Sorge, ihr Cortisolwert schreibt auch Bestwerte. Sagt sie.

Tadaaaaa- Darf ich vorstellen?

Superwoman herself!

Na, wie fühlt es sich an, sie vorgestellt bekommen zu haben?

Aber bevor, wir jetzt an uns runter sehen, auf eine Jogginghose schauen, im Hinterkopf die Wäscheberge auf einmal los brüllen und wir uns mit dem entspannten Dutt auf dem Kopf doch eher wie ein Einhorn und nicht en vogue fühlen, man feststellt das, dass Wohnzimmer, einer Spielkiste von innen gleicht und einem einfach jetzt einfach zum heulen zu mute ist, dann ist das unnötig.

Tränen zurück pfeifen, Dutt richten und die Ohren spitzen:

Superhelden führen meistens ein mega anstrengendes frustrierendes Doppelleben! (Aber psssst, nicht weiter sagen.)

Wer wollte da gerade noch jammern? Niemand?!

Wusste ich’s doch

 

Picture Source: Cheryl Jacobs Nicolai

Teilen